© APA/LPD WIEN/UNBEKANNT

Chronik Wien
03/20/2019

Betrunkene nahm Ziegenbaby mit in Bar: Polizei schritt ein

Die Beamten tauften das Tier "Manfred" und übergaben es der Tierrettung. Die Frau wurde angezeigt.

Eine betrunkene Frau hat am Dienstagabend in Wien-Währing ein Ziegenbaby mit in eine Bar genommen. Lokalgäste verständigten die Polizei. Beamte nahmen der 44-Jährigen das Zicklein ab und tauften es "Manfred". Das ungefähr vier Wochen alte Kleintier wurde der Tierrettung übergeben, die Wienerin angezeigt.

Gegen 21.30 Uhr verständigten Gäste des Lokals in der Währinger Straße die Polizei. Als die Beamten eintrafen, kümmerte sich bereits ein Tierarzt um "Manfred", auch er war von den Besuchern hinzugezogen worden. "Die Frau war stark alkoholisiert und unkooperativ", berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger. Woher sie das schwarz-weiße Zicklein hatte, blieb unklar.

Die Beamten nahmen "Manfred" mit auf die Polizeiinspektion, ehe die Ziege von der Tierrettung geholt und auf die Vetmeduni gebracht wurde. Die 44-Jährige wurde wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.