© APA/HERBERT NEUBAUER

Wien
02/15/2017

Bauunternehmer gab Auftrag, 28-Jährigen zu verprügeln

Ein Bauunternehmer soll den Auftrag gegeben haben. Das Opfer erlitt eine Rissquetschwunde und ihm wurden die Unterarme gebrochen.

Ein Schlägertrio soll im Auftrag eines Bauunternehmers gestern, Dienstag, einem 28-Jährigen in Wien-Favoriten beide Unterarme gebrochen und eine Rissquetschwunde am Kopf zugefügt haben. Die Angreifer attackierten den Mann nicht nur mit Fäusten und Tritten, sondern auch mit einem Schlagstock, berichtete die Polizei. Zuletzt richteten sie dem Opfer noch "schöne Gruße" aus.

Ein Angreifer wurde festgenommen, da der in ein Spital eingelieferte Mann den Namen seines Peinigers nennen konnte, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der Bruder des Opfers, ein Installateur, gab an, mit dem mutmaßlichen Auftraggeber im Streit zu liegen. Bei dem Bauunternehmer fanden die Einsatzkräfte schließlich eine Schusswaffe, die der Mann halbgeladen mit sich führte. Auch er wurde festgenommen.

Das Motiv für die brutale Attacke bei einem Schnellimbiss in der Quellenstraße war am Mittwoch nicht bekannt. Nach den zwei weiteren Angreifern wurde noch gefahndet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.