Kriminalität
01/05/2015

Bankraub: Angestellter am Hinterkopf verletzt

Die beiden Täter sind flüchtig. Ermittlungen sind im Gange

Freitagabend betraten zwei unbekannte Männer eine Bankfiliale in Wien-Donaustadt. Beide Personen waren dunkel gekleidet. Sie waren mit Masken und Hauben vermummt und hatten Pistolen in der Hand.

Zum Tatzeitpunkt befanden sich drei Angestellte und drei Kunden in der Bank. Die Täter verletzten verletzten einer der Angestellten durch einen Schlag am Hinterkopf. Sie erbeuteten Bargeld und flüchteten.

Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die polizeiliche Sofortfahndung ist noch im Gange. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.