Symbolbild

© viennaslide.com/United Archives/picturedesk.com

Chronik Wien
11/28/2013

Bahnunfall gibt Rätsel auf

19-Jähriger wurde in der Nähe des Rennwegs von einem Zug überfahren. Er schwebt in Lebensgefahr.

Ein 19-jähriger Mann schwebt derzeit in akuter Lebensgefahr. Er wurde in der Nähe des Rennwegs von einem Zug überfahren. Momentan ist aber noch nicht einmal klar, von welchem.

Laut Polizei hat sich das Unglück am Mittwoch voraussichtlich zwischen 5.22 und 7.08 Uhr ereignet. Denn der erste Lokführer danach hat den leblosen Körper entdeckt und Alarm geschlagen. Sofort eilten Polizei und Rettung zum Ort des Geschehens, der junge Mann wurde ins Spital gebracht. „Sein Zustand ist lebensgefährlich, aber stabil“, sagt Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Bei der Polizei geht man davon aus, dass der 19-Jährige seinen Zug verpasst hat und deshalb einfach entlang des Gleises vier Richtung Wien-Mitte unterwegs war. Ob er alkoholisiert war, ist derzeit noch unklar. Da es um diese Zeit noch dunkel ist, ist es durchaus möglich, dass die Triebfahrzeugführer der Schnellbahn einen Zusammenstoß nicht mitbekommen haben. Die Züge sind auf dem sehr dicht befahrenen Abschnitt durchwegs mit abgeblendetem Licht unterwegs und deshalb ist bei Dunkelheit die Sicht eingeschränkt.

Die Polizei hat bei der Staatsanwaltschaft die Sichtung von Videoaufnahmen bei der Station Rennweg beantragt. Diese Bilder können vielleicht helfen, den Hergang aufzuklären.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.