Auf der A22 sowie auf der Tangente mussten die Pendler mehr Zeit auf dem Weg in die Arbeit einplanen

© APA/HERBERT P. OCZERET

Wien
06/08/2015

Unfall sorgte für Stau im Frühverkehr

Auf der A22 betrug der Zeitverlust bis zu einer Stunde. Veränderte Spurführung auf der Tangente

Auf der A22 Richtung Wien kommt es derzeit zu massiven Verkehrsproblemen. Zwischen Strebersdorf und der Nordbrücke waren nach einem Verkehrsunfall in der Früh zwei Fahrstreifen gesperrt. Vier Pkw waren einander aufgefahren, drei davon waren nicht mehr fahrtüchtig. Der Verzögerungsstreifen auf die Nordbrücke sowie die rechte Spur mussten daraufhin gesperrt werden. Nach knapp eineinhalb Stunden konnte die Sperre wieder aufgehoben werden.

Auf Grund des steigenden Berufsverkehrs hatte sich rasch ein riesiger Stau aufgebaut - er reicht bis zur Abfahrt Korneuburg Ost zurück. Der Zeitverlust betrug bis zu einer Stunde.

Montagmorgen waren dies aber nicht die einzigen Verkehrsbehinderungen. Auch auf der Tangente, im Bereich der Praterbrücke, mussten Autofahrer etwas mehr Zeit einrechnen. Der Grund: Am Wochenende wurde in Richtung Süden die Spurführung verändert. Wer also aus Hirschstetten/Stadlau kommend beim Handelskai abfahren will, muss sich bereits beim Knoten Kaisermühlen in die rechte Spur einordnen. Die Asfinag sprach hingegen von einem gewöhnlichen Verkehrschaos zum Wochenbeginn.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.