Chronik | Wien
17.06.2018

80 Waffen in Wiener Wohnung gehortet: Granaten sichergestellt

© Bild: LPD Wien

Passantin schlug Alarm nach Schussgeräuschen. WEGA rückte aus.

Dutzende gefährliche Objekte hat die Wiener Polizei in einer Wohnung in Wien-Meidling sichergestellt. Darunter befanden sich auch zwei Granaten. Der Polizeieinsatz im Bereich des Altmannsdorfer Angers Samstag am späten Abend sorgte für einiges Aufsehen.

Die Polizei war von einer Passantin alarmiert worden. Sie berichtete gegen 23.15 Uhr, dass ein Mann dreimal aus dem Fenster einer Wohnung geschossen hätte.

© Bild: LPD Wien

Nachdem Beamte die Wohnung lokalisiert hatten, wurde die WEGA-Einsatztruppe alarmiert.

Nach dem Eindringen in die Wohnung stießen die Polizisten auf einen 40-jährigen Mann - und auf ganzes Waffenlager: Rund 80 Waffen, Messer, ein Schwert, Hiebwaffen, aber auch Kriegsgerät wie zwei Granaten und eine Hülse. Letzteres wurden von einem Spezialisten begutachtet, sichergestellt und abtransportiert. Gefunden wurden auch Druckluftwaffen und Gaspistolen.

Anzeige

Der Waffennarr zeigte sich bezüglich abgegebenen Schüsse nicht geständig. Er wurde angezeigt. Während der Sicherung des Kriegsmaterials musste auch noch die Breitenfurter Straße im Einsatzbereich vorübergehend gesperrt werden.