++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Wien
07/13/2021

65-Jähriger soll Brüder in Wiener Wohnhaus mit Messer bedroht haben

Der Verdächtige wurde festgenommen und ein Annäherungsverbot ausgesprochen.

Ein 65-jähriger Mann soll in der Nacht auf Montag in Wien-Floridsdorf zwei Bewohner eines Mehrparteienhauses im Stiegenhaus mit einem Messer bedroht haben. Dabei drängte er die beiden Brüder, 22 und 23 Jahre alt, das im Bereich Jedleseer Straße gelegene Haus zu verlassen, sonst würde er zustechen.

Die Polizei, die von Anrainern gerufen worden war, nahm den Tatverdächtigen fest und brachte ihn in die Justizanstalt Josefstadt. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Der Mann hat für das Mehrparteienhauses nun ein Betretungs-und Annäherungsverbot erhalten.

Verpassen Sie keine Nachricht von Polizei, Rettung und Feuerwehr in Wien mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.