Chronik | Wien
06.12.2018

28 Drogenlenker bei Planquadrat in Wien-Meidling erwischt

Gleichzeitig wurden innerhalb von zwölf Stunden auch vier Alkolenker erwischt.

Bei einem Planquadrat in Wien-Meidling sind von Mittwochnachmittag bis Donnerstag um 2:00 Uhr 28 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen worden. Bei der zwölfstündigen Schwerpunktkontrolle wurden auch vier alkoholisierte Autofahrer erwischt, berichtete die Polizei. In zwei Fahrzeugen wurden Suchtmittel sichergestellt, zudem gab es 83 Anzeigen und 70 Organmandate wegen diverser Verkehrsübertretungen.

Die Überprüfungen wurden von der Polizeiinspektion Hufelandgasse durchgeführt. 34 Polizisten - darunter zwei Beamte der Diensthundeeinheit - sowie zwei Amtsärzte standen im Einsatz. Fünf Anzeigen betrafen Fahren ohne Führerschein, bei einem Auto wurden die Kennzeichen eingezogen.

Auch die Landesverkehrsabteilung (LVA) der Polizei führte an mehreren Punkten in Wien Schwerpunktkontrollen durch. Dabei wurden drei weitere durch Drogen beeinträchtigte sowie zwei führerscheinlose Autofahrer angezeigt. Positiv bemerkte Polizeisprecher Harald Sörös, dass bei insgesamt 338 durchgeführten Alkotests bei beiden Schwerpunkten insgesamt nur vier Fahrzeuglenker betrunken waren.