Polizei ermittelt wegen Verdachts des Mordversuchs

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
07/16/2019

25-Jährige stach aus Eifersucht in Wien auf Frau ein

Ursache für die Tat dürften ersten Erkenntnissen zufolge Streitigkeiten um einen Mann gewesen sein.

Eine 25-jährige Frau hat am Montagabend eine 30-Jährige in Wien-Donaustadt mit einem Küchenmesser attackiert und schwer verletzt. Die Verdächtigte stach mehrmals auf den Rücken des Opfers ein. Auch fügte sie der Frau Schnittverletzungen an Händen und Beinen zu, berichtete die Polizei am Dienstag. Ursache für die Tat dürften ersten Erkenntnissen zufolge Streitigkeiten um einen Mann gewesen sein.

Schwere Verletzungen

Die mutmaßliche Täterin österreichischer Herkunft begab sich zur Wohnung der 30-Jährigen in der Attemsgasse. Dort dürfte sie laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer geläutet haben, woraufhin ihr geöffnet wurde und sie die Frau unangekündigt attackierte. "Die 25-Jährige entfernte sich zunächst vom Tatort und begab sich später auf eine Polizeiinspektion, wo sie festgenommen wurde", sagte Maierhofer im Gespräch mit der APA. Die 30-jährige Österreicherin wurde mit schweren Verletzungen in en Krankenhaus gebracht. Die Vernehmung der Verdächtigen steht noch aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.