© Getty Images/iStockphoto/VasilevKirill/iStockphoto

Chronik Wien
03/01/2020

24-Jähriger gab in Wien-Donaustadt Schüsse in die Luft ab

Der Mann zielte auch auf Polizisten. Die Beamten konnten den Mann beruhigen. Es handelte sich um eine Schreckschusspistole.

Ein 24-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag in Wien-Donaustadt für erhebliches Aufsehen gesorgt. Passanten beobachteten, wie der Mann gegen 23:30 Uhr in der Wagramer Straße mit einer Pistole Schüsse in die Luft abgab. Sie machten eine Funkstreife auf den Bewaffneten aufmerksam. Als die Beamten sich dem 24-Jährigen näherten, richtete dieser die Waffe auf die Polizisten und zielte auf deren Beine.

Die Polizeibeamten brachten den Mann erst nach längerem Zureden dazu, seine Waffe auf den Boden legen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Einige leere Patronenhülsen konnten sichergestellt werden. "Insgesamt hat es sich um eine sehr brenzlige Situation gehandelt", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich gegenüber der APA.

Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Weshalb er um sich geschossen und die Beamten bedroht hatte, steht vorerst nicht fest - der Mann machte dazu bisher keine Angaben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.