© Polizei Wien

Chronik Wien
11/21/2019

16-jähriger Lenker ohne Führerschein, aber mit Drogen unterwegs

Der Jugendliche wird verdächtigt, in dem Auto mit den Drogen gehandelt zu haben. Ein Fluchtversuch blieb erfolglos.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stoppten Polizisten im Rahmen eines Planquadrats in der Weldengasse in Wien-Favoriten einen 16-jährigen Autofahrer. Der Jugendliche konnte keinen Führerschein vorweisen, dafür strömte den Beamten aus dem Fahrzeug starker Cannabis-Geruch entgegen.

Während der folgenden Befragung des 16-Jährigen und seines 21-jährigen Beifahrers ergriff der jüngere der beiden die Flucht. Die Polizisten verfolgten den Jungendlichen vom Hebbelplatz über die Rissaweggasse, die Troststraße bis zur Angeligasse. Dort versuchte er, sich im Innenhof eines Wohnkomplexes in einem Gebüsch zu verstecken.

Polizisten konnten den Beschuldigten anhalten und festnehmen. Weiters konnten die Beamten Suchtmittel und Bargeld sicherstellen. Der 16-Jährige soll Suchtmittel an seinen Beifahrer verkauft haben. Beide wurden angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.