Chronik | Wien
14.03.2014

Beste Polizisten der Stadt wurden ausgezeichnet

Taschendieb-Jäger wurde zum "Polizisten des Jahres" gekürt.

Sie sind ständig im Einsatz. Doch im Rampenlicht stehen sie nur selten – Donnerstagabend war das anders. Den Wiener Polizisten, die Besonderes geleistet haben, wurden beim 133er-Award der rote Teppich ausgerollt. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Polizeipräsident Gerhard Pürstl ehrten die Beamten.

600 Besucher applaudierten, als Inspektor Uwe Winner vom Stadtpolizeikommando Favoriten zum Newcomer des Jahres gewählt wurde. Zum "Polizisten des Jahres" wurde der Taschendieb-Jäger Michael Möstl gekürt.

Für seinen Einsatz in der Verkehrserziehung wurde Gruppeninspektor Roman Aigner von der Landesverkehrsabteilung geehrt. Der Award für "besondere kriminalpolizeiliche Leistung" ging an Bezirksinspektorin Marina Rabensteiner vom Landeskriminalamt. Seine Verdienste bei der Prävention und dem Opferschutz ließen Chefinspektor August Baumühlner vom Landeskriminalamt herausstechen. Für sein polizeiliches Lebenswerk wurde Gruppeninspektor Peter Pils vom Stadtpolizeikommando Simmering ausgezeichnet.