© Vulkanisator - Fotolia/Fotolia/Vulkanisator

Sizilien
12/05/2015

Ätna legt weiterhin Flugverkehr in Catania lahm

Startker Ascheregen verhindert den Flughafenbetrieb. Auch Orangen- und Zitronenernte in Gefahr.

Wegen des Ausbruchs des Vulkans Ätna auf Sizilien muss der Flughafen der sizilianischen Stadt Catania am Samstag bis 19.00 Uhr geschlossen bleiben. Wegen des Ascheregens wurden die Flüge ins rund 130 Kilometer entfernte Lamezia Terme umgeleitet, wie ein Sprecher des Flughafens mitteilte.

Nach Angaben des Nationalen Instituts für Geophysik und Vulkanologie kam es auch am Samstag zu Ausbrüchen des Vulkans. Eine Aschewolke zog nordwestlich. Der Vulkan rumort sei Donnerstag wieder. Die Wissenschafter sprachen von einem der gewaltigsten Ausbrüche des Ätna in den vergangenen 20 Jahren. Der mit 3.350 Metern höchste aktive Vulkan Europas verzeichnet sonst immer wieder leichtere Eruptionen.

Orangen- und Zitronenproduktion in Gefahr

Der Landwirtschaftsverband Coldiretti klagte indes über die negativen Auswirkungen des Ascheregens für die Orangen- und Zitronenproduktion im Raum von Catania. Die Asche lege einerseits den Reifungsprozess der Früchte lahm. Andererseits müssten viele bereits reife Orangen weggeworfen werden, da die Schalen durch die Asche verbrannt seien. Das sei ein schwerer Schaden für das Agrarsystem, das für die Wirtschaft der Region derart wichtig sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.