Papst Franziskus will nicht ewig arbeiten

© APA/EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Vatikan
08/19/2014

Der Papst scherzt über Rücktritt und seinen Tod

Papst gesteht: Zu Beginn des Pontifikats fürchtete er die Zuneigung der Massen.

Falls auch er sich eines Tages nicht mehr in der Lage fühlen sollte, die katholische Kirche weiter zu führen, werde er "beten und das Gleiche tun" wie Benedikt, sagte Franziskus im Flugzeug auf der Rückreise von seinem Südkoreabesuch. An Bord der Maschine hielt er eine Pressekonferenz für mitgereiste Journalisten ab und erinnerte daran, dass vor 60 Jahren auch emeritierte Bischöfe eine Seltenheit gewesen seien. Heute hingegen sei dies gängige Praxis. Warum nicht auf für Päpste.

Auf die Frage, welches Gefühl seine Beliebtheit bei ihm auslöse, sagte er: Zu Beginn habe ihn die Zuneigung der Massen "ein wenig verängstigt". Heute betrachte er sie "als eine Großzügigkeit des Volk Gottes. Innerlich versuche ich, an meine Sünden zu denken, an meine Fehler, um nicht überheblich zu werden." Das dauere nämlich nicht lange, scherzte er mit Blick auf ein mögliches Ableben: "Zwei oder drei Jahre noch – und dann: ab ins Haus des Herrn!"

Die Militärintervention gegen die IS-Terrorgruppe im Nordirak billigte das Kirchenoberhaupt. "In diesen Fällen, in denen es eine ungerechte Aggression gibt, ist es legitim, dem Aggressor Einhalt zu gebieten", sagte er. Er erinnerte aber daran, dass Kriege in der Vergangenheit unter dem "Deckmantel" von Reaktion auf Angriffe zu Eroberungszwecken dienten. Im Hinblick auf Gerüchte, er wolle in den Irak reisen, betonte Franziskus, er sei bereit zu einer Reise in das Land. "In diesem Moment ist es nicht das Beste, was man tun kann, aber ich bin dazu bereit."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.