Chronik | Welt
03.06.2018

USA: FBI-Agent verliert beim Tanzen Pistole und schießt Gast ins Bein

Skurriler Unfall in den USA. Ein Gast wurde verletzt, nachdem ein FBI-Mitarbeiter seine Pistole verloren hatte.

Das FBI ermittelt nun gegen einen ihrer Mitarbeiter. Der Mann hatte während einer wilden Tanzeinlage in einem Lokal in Denver einen Salto geschlagen und dabei seine Waffe verloren.

Als er sie rasch wieder aufheben wollte, löste sich ein Schuss. Der Mann, von dem sich herausstellte, dass er fürs FBI arbeitet, hob lediglich die Hände und entfernte sich - als ob nichts passiert wäre.

 

Allerdings traf die Kugel aus der Pistole einen Gast in die Wade. Die Polizei in Denver übergab die Ermittlungen nun an das FBI.