Chronik | Welt
22.12.2017

US-Unternehmerin wird neue UNICEF-Chefin

Henrietta Fore leitete früher die US-Entwicklungsbehörde.

Die ehemalige Leiterin der US-Entwicklungsbehörde (USAID), Henrietta Fore, wird neue Chefin des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF. Wie die Vereinten Nationen am Freitag mitteilten, nominierte UNO-Generalsekretär Antonio Guterres die 69-jährige Unternehmerin für den Posten. Sie tritt die Nachfolge ihres Landmanns Anthony Lake an, der die Hilfsorganisation seit dem Jahr 2010 leitet.

Derzeit steht Fore an der Spitze der privaten Industrie- und Finanzgruppe Holsman International. Ein UNO-Sprecher sagte, Fore sei in ihrer langen Karriere im privaten und im öffentlichen Sektor der USA sowie in Nichtregierungsorganisationen tätig gewesen. Im Washingtoner Außenministerium war sie für internationale Hilfe zuständig.

Guterres hatte bei seinem Amtsantritt zu Jahresbeginn zugesichert, mehr Frauen in Führungspositionen der UNO zu bringen. Derzeit besetzen Frauen nur etwa ein Viertel der Leitungsposten.