Künftig gibt es alle wichtigen Informationen auf einen Blick

© PTNPHOTOF/FOTOLIA 53549244/ptnphotof/Fotolia

USA
06/09/2015

Unfall-Lenkerin zu 2 Jahren Handyverbot verurteilt

Weil sie vom Smartphone abgelenkt war, hatte sie eine Radfahrerin mit dem Auto erfasst und getötet.

Ein durchaus ungewöhnliches Urteil verhängte Richter Stewart MacDonald in den USA über die 23jährige Mitzi Nelson. Im Herbst letzten Jahres hatte die Angeklagte in DeWitt, Michigan, eine Radfahrerin angefahren und dabei tödlich verletzt. Mitzi Nelson gab im Verhör durch die Polizei an, dass sie von ihrem Smartphone abgelenkt war. Sie erfasst mit ihrem Auto die 35jährige, zweifache Mutter Jill Beyelich, die auf dem Fahrrad mit reflektierender Warnweste und Helm am rechten Straßenrand unterwegs war.

Der Richter verurteilte Nelson zu zwei Jahren auf Bewährung. Mitzi Nelson muss zumindest 90 Tage im Gefängnis verbringen und eine Geldstrafe von insgesamt 17.100 Dollar zahlen, hat in Verkehrserziehungsvorträgen über die Gefahren von Ablenkung beim Autofahren zu referieren und Sozialdienst im Umfang von 150 Stunden abzuleisten (ihre Fahrerlaubnis wurde schon im Mai für ein Jahr entzogen).

Und: In diesem Zeitraum darf sie kein Smartphone (oder ähnliches Gerät) besitzen oder verwenden.

Richter MacDonald räumte bei der Urteilsverkündung ein, dass sein Spruch das Handy-Verbot betreffend natürlich anfechtbar sei, hofft aber, dass er so möglichst viele Menschen vom Gebrauch des Smartphones im Auto abhalten kann.

Das Handy-Verbot wurde übrigens auf Vorschlag des Mannes der getöteten Radfahrerin, Jordan Beyelich, ins Urteil aufgenommen. Nach der Urteilsverkündung umarmte Beyelich die Angeklagte, die das Urteil wohl auch akzeptieren wird (schätzt ihr Anwalt).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.