Chronik | Welt
04.07.2018

Unbekannte schossen mit Konfettikanone auf AfD-Veranstaltung

Auch bei einer danach folgenden Auseinandersetzung zwischen AfD-Anhängern und Gegnern gab es Verletzte.

Unbekannte haben in Heilbronn mit einer Konfettikanone auf Anhänger der rechtspopulistischen deutschen Partei AfD geschossen. Die Störer zielten am Dienstagabend zweimal mit der Kanone durch das offene Fenster eines Restaurants, wo sich etwa 40 AfD-Mitglieder versammelt hatten, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Heidelberg mitteilten.

Mehrere Menschen erlitten ein Knalltrauma. Auch bei einer danach folgenden Auseinandersetzung zwischen AfD-Anhängern und Gegnern gab es Verletzte. Die Polizei war mit einem Großaufgebot und einem Helikopter im Einsatz, auch weil zunächst von einem "Anschlag" und Schussgeräuschen die Rede gewesen sei.

Zwei Teilnehmer der Parteiveranstaltung in der baden-württembergischen Stadt kamen vorsorglich in eine Klinik. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Die Konfettikanone sowie gegen die AfD gerichtete Transparente wurden von der Polizei beschlagnahmt.