Chronik | Welt
15.11.2017

Südafrika: Anhänger mit 42 Toten blockierte Autobahn

Leichenbestatter baute einen Unfall. Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Auf ihrer letzten Reise haben 42 Tote eine Autobahn in Südafrika blockiert. Ein Bestatter hatte die Leichen in einem offenen Anhänger zum Friedhof in Johannesburg bringen wollen, als das Gefährt mitten auf der Autobahn einen Reifen verlor. Das teilte die Gesundheitsbehörde der Provinz Gauteng am Mittwoch auf Twitter mit.

Von der Behörde getwitterte Bilder zeigten einen mit einer Plane abgedeckten Anhänger, der quer zur Fahrbahn dem Verkehr im Weg steht. Den Angaben zufolge wird die Behörde noch untersuchen, warum das private Bestattungsunternehmen einen offenen Anhänger benutzte. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Behörde habe den weiteren Transport der Leichen zum Friedhof organisiert, hieß es.