© yt

USA
08/26/2013

Stierhatz in Virginia

Amis kopieren Stierhatz von Pamplona.

Die US-Amerikaner folgen ja gelegentlich gerne dem Motto "lieber gut geklaut, als schlecht erfunden". Sei es bei erfolgreichen ausländischen Filmen, die einfach mit ein paar Hollywoodstars für`s US-Publikum neu verfilmt werden - manchmal sogar völlig ident und vom gleichen Regisseur, wie etwa Michael Hanekes Zwillingsfilme "Funny Games" und "Funny Games US", die sich Szene für Szene bis auf`s Haar gleichen. Oder beim Nachbau ganzer Städte - wie z.B. Venedig, das als Kopie im Spielerparadies Las Vegas sein dasein fristet. "Wie im echten Venedig, nur schöner", zeigte sich einst, beim Besuch des Autors, eine amerikanische Touristin begeistert.

Dem selben Prinzip folgend, brachte ein findiger US-Unternehmer die berühmt-berüchtigte Stierhatz, die alljährlich im spanischen Pamplona stattfindet, kurzerhand nach Virginia. In Europa gilt dieses Vergnügen längst als zweifelhaft, nichtsdestotrotz ging das Franchise vergangenes Wochenende auch in den Staaten an den Start. Gegen ein Startgeld durften sich die Teilnehmer von einer Herde Bullen hetzen lassen. Einziger - aber nicht unbedeutender - Unterschied zur spanischen Variante: Die Tiere müssen dafür nicht ihr Leben lassen.

Und da der Amerikaner ebenso gründlich wie findig ist, gab`s im Anschluß auch gleich noch eine große Tomatenschlacht. Eine Kopie der berühmten "Tomatina", die traditionell jedes Jahr in der spanischen Kleinstadt Bunol stattfindet - und mittlerweile mehrere Ableger gefunden hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.