Chronik | Welt
11.04.2017

"Sprengstoffangschlag" auf Mannschaftsbus: Bilder aus Dortmund

"Sprengstoffangschlag" auf Mannschaftsbus: Bilder aus Dortmund

1/14

Die Polizei eskortierte das Team des BVB umgehend zurück in das Mannschaftshotel.

Zum dem Zwischenfall kam es auf dem Weg ins Dortmunder Stadion.

Bei dem Sprengstoffanschlag wurden die hinteren Fenster des Mannschaftsbusses beschädigt.

Die Spieler von Borussia Dortmund, im Bild unter anderem Pierre-Emerick Aubameyang (li.), wurden umgehend ins Mannschaftshotel zurückgebracht.

Zehn Kilometer vor dem Stadion explodierten drei Sprengsätze. Polizei und Rettungskräfte waren schnell vor Ort.

Die Evakuierung des Stadions verlief ohne Zwischenfälle.

Rund 80.000 Fans mussten das Stadion verlassen - die Tickets für das Champions-League-Viertelfinale behalten ihre Gültigkeit.

Der beschädigte Mannschaftsbus des BVB.

Polizeiaufgebot vor dem Spiel

Polizeiaufgebot vor dem Spiel

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke im Signal Iduna Park