A flock of 150 geese is about to cross a street in Duisburg, Germany, in the early morning hours of Wednesday, July 17, 2013. The geese enjoy an outdoor enclosure during the day to feed on fresh grass and move back to their night accommodation in the evening. The young geese, hatched out in May, will be slaughtered for the traditional Christmas dinner.(AP Photo/Frank Augstein)

© Deleted - 1461909

Kanada
08/30/2013

Mit Drohnen gegen Gänseplage

Ein Strand in Ottawa litt unter dem Besuch von bis zu 150 Gänsen pro Tag. Ein ferngesteuerte Minihubschrauber löst nun das Problem.

Zeitweise waren es bis zu 150 Gänse, die täglich den Strand von Petrie Island in Kanadas Hauptstadt Ottawa belagert haben. Und da sie nicht nur Unmengen an Gras und anderen Pflanzen verdrückten, sondern mit ihren Ausscheidungen auch das Wasser und den Strand verunreinigten, musste der Strand voriges Jahr sogar für zwei Wochen gesperrt werden.

Viel hatte man bereits versucht, um der Gänseplage Herr zu werden. Doch Hunde schreckten das Schnattervieh ebenso wenig ab wie laute Musik oder eingesetzte Stinkbomben - die Gänse kamen nach kurzer Zeit schon wieder zurück. Eine Drohne zeigt nun aber Wirkung.

Der ferngesteuerte Minihubschrauber sei die Lösung aller Probleme, sagte eine Sprecherin der Stadt, "die Drohne funktioniert hervorragend". Der Pilot müsse sein Fluggerät nur am frühen Morgen über den Strand fliegen lassen, dann sei der Rest des Tages gänsefrei. Der viermonatige Einsatz kostet laut "Ottawa Citizen" 30.000 Dollar (22.700 Euro).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.