© Reuters/STAFF

Antarktis

Neuer Kälte-Weltrekord: Minus 93 Grad

Der bisherige Rekord von -89,2 Grad Celsius ist Geschichte.

12/10/2013, 07:45 PM

Der kälteste Ort der Welt liegt im Osten der Antarktis. Mit -93,2 Grad Celsius ist an einer unbewohnten Stelle auf dem östlichen Polarplateau nahe dem Südpol am 10. August 2010 ein neuer Kälterekord aufgestellt worden. Das teilten das Nationale Schnee- und Eisdatenzentrum NSIDC der USA am Montag (Ortszeit) mit.

Der bisherige Kälterekord von -89,2 Grad Celsius war 1983 an einer russischen Forschungsstation ebenfalls im Osten der Antarktis gemessen worden. Den neuen Rekord entdeckten Wissenschafter bei der Auswertung der bisher detailliertesten Satellitendaten der vergangenen 32 Jahre.

Die kältesten bewohnten Orte der Erde liegen nach NSIDC-Angaben nicht in der Antarktis, sondern im Nordosten Sibiriens. In Werchojansk wurden demnach im Jahr 1892 und in Oimjakon im Jahr 1933 jeweils knackige -67,8 Grad Celsius gemessen.

Hier finden Sie das Weltwetter.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Neuer Kälte-Weltrekord: Minus 93 Grad | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat