Chronik | Welt
24.04.2018

Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Der Täter erschoss vier Menschen in einem Schnellrestaurant.

Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte. Der 29-jährige Tatverdächtige sei "vor wenigen Momenten" in einem bewaldeten Gebiet festgenommen worden, teilte die Polizei von Nashville am Montag mit.

Bei ihm handelt es sich um einen Mann namens Travis Reinking, der aus einer mehr als 700 Kilometer von Nashville entfernten Ortschaft im Bundesstaat Illinois stammen soll. Die Fahnder waren durch ein Autokennzeichen auf seine Spur gelangt.

Der Täter hatte in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) das Schnellrestaurant in Antioch, einem Vorort von Nashville, gestürmt und mit einem Sturmgewehr das Feuer eröffnet. Er tötete vier Menschen und verletzte zwei weitere. Nach Polizeiangaben trug der Schütze nur einem Mantel über dem nackten Körper, den er dann im Restaurant ablegte.

Der Angriff wurde den Angaben zufolge von einem Restaurantbesucher gestoppt, der dem Schützen seine Waffe entriss. "Er war nackt und trat zu Fuß die Flucht an", teilte die Polizei über den Täter mit.