Jozef Wesolowski

© Deleted - 1151916

Vatikan
06/27/2014

Missbrauchsverdacht: Bischof bestraft

Der ehemalige Nuntius in der Dominikanischen Republik, Jozef Wesolowski, wurde zwangslaisiert.

Im mutmaßlichen Missbrauchskandal um den ehemaligen Nuntius in der Dominikanischen Republik, Jozef Wesolowski, hat die Glaubenskongregation im Vatikan am Freitag die Zwangslaisierung des Geistlichen beschlossen. Wesolowski kann gegen diese Strafe jedoch in den kommenden zwei Monaten Einspruch einreichen, teilte der Vatikan mit.

Das Urteil wurde erstinstanzlich im kirchlichen Verfahren gegen Wesolowski gefällt. Ein Strafverfahren vor den vatikanischen Justizbehörden wird beginnen, sobald das kirchenrechtliche Urteil rechtskräftig ist, betonte der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi.

Wesolowski, bis August Botschafter in der Dominikanischen Republik, wird beschuldigt, dort Sex gegen Bezahlung mit Buben gehabt zu haben. Zuletzt kritisierte das US-amerikanische Netzwerk für Opfer pädophiler Priester (SNAP) den Umgang des Vatikan mit dem unter Missbrauchsverdacht stehenden ehemaligen Nuntius. Nach polnischen Medienberichten hatte der Heilige Stuhl im Jänner eine Auslieferung des 65-jährigen Diplomaten an dessen Heimatland Polen abgelehnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.