In this image released by the Mexicali Public Safety Department, a man holds up an improvised cannon that was confiscated earlier in the day in Mexicali, Mexico, Tuesday, Feb. 26, 2013. Police in the border city say the cannon was used to hurl packets of marijuana across a border fence into California. (AP Photo/Mexicali Public Safety Department)

© Deleted - 64365

Mexiko
02/28/2013

"Marihuana-Kanone" beschlagnahmt

Mit dem Gerät wurden bis zu 13 Kilo schwere Drogenpäckchen nach Kalifornien geschossen.

Die Polizei der mexikanischen Grenzstadt Mexicali hat dieser Tage ein ungewöhnliches Gerät beschlagnahmt: Eine improvisierte Kanone auf einem alten Pickup diente Kriminellen offenbar dazu, Marihuana-Päckchen über den Grenzzaun nach Kalifornien zu schießen. Ein leistungsfähiger Druckluftkompressor sorgte dafür, dass die Päckchen auch weit genug flogen.

Mit der Druckluft-Kanone konnten bis zu 13 Kilogramm schwere Päckchen abgeschossen werden, berichtet die mexikanische Polizei. Für die lokalen Behörden war der Fund aber offenbar nichts Ungewöhnliches: Man habe in den letzten Jahren bereits mehrere solcher Vorrichtungen beschlagnahmt. US-amerikanische Behörden hatten davor zahlreiche Drogenpäckchen aufgesammelt, die offenbar mit der Kanone abgefeuert wurden.

Kartelle, Koks und Krisenherde - mehr zum Drogenkrieg in Mexiko

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.