Nelson Mandela

© APA/EPA FILE/Kim Ludbrook

Testament
02/03/2014

Mandela besaß drei Millionen Euro

Mandela ließ das Vermögen auf Angehörige, Partei und Stiftungen aufteilen.

Schon im Vorfeld des Todes von Südafrikas Freiheitsikone Nelson Mandela war sein Erbe immer wieder Thema diverser Streitigkeiten. Am Montag veröffentlichte nun das Oberste Gericht sein Testament: Demnach hinterlässt Mandela ein Erbe im Wert von etwa 46 Millionen Rand (3,01 Mio. Euro).

1,5 Millionen Rand gingen an die Familien-Stiftung, berichtete der Vizepräsident des Obersten Gerichts, Dikgang Moseneke, in Johannesburg. Neun Mitarbeiter Mandelas bekommen je 50.000 Rand, sechs Bildungseinrichtungen erhalten je 100.000 Rand.

Die Partei Mandelas, der Afrikanische Nationalkongress, wird Nutznießer von Tantiemen mancher Bücher Mandelas. Mandela hat nach den Worten Mosenekes auch seine Kinder, Enkel und Großenkel im Testament bedacht.

Mandela war am 5. Dezember nach langer, schwerer Krankheit in Johannesburg im Alter von 95 Jahren gestorben. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem war er 27 Jahre im Gefängnis. Der Friedensnobelpreisträger führte Südafrika dann zu Demokratie und Aussöhnung, wurde 1994 erster schwarzer Präsident Südafrikas.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.