Part of an amphibious tourist craft is seen after it sank in Liverpool's Albert Dock, northern England June 15, 2013. Local emergency and rescue services said that 31 people were on board when it went sank, and they had all been accounted for, although some had to be treated in hospital, local media reported. REUTERS/Stringer (BRITAIN - Tags: SOCIETY TRAVEL DISASTER)

© Reuters/STRINGER

Unfall
06/15/2013

Liverpool: Touristenbus versinkt im Hafen

Das Amphibien-Fahrzeug mit dem Namen "Yellow Duckmarine" war mit 31 Personen besetzt.

Glück im Unglück hatten 31 Touristen in der britischen Hafenstadt Liverpool. Das als Touristenbus genutzte Amphibienfahrzeug "Yellow Duckmarine" kutschierte gerade Passagiere durch die Albert Docks im Hafen der Beatles-Heimatstadt als das Vehikel plötzlich mit Wasser volllief und schließlich im wenige Grad kalten Meer versank.

Die Rettungskräfte konnten insgesamt 28 Personen, darunter ein Baby das von seiner Mutter über Wasser gehalten wurde, retten. Drei weitere Personen mussten von der Feuerwehr aus den Fluten geborgen werden. Offiziellen Angaben zufolge wurden bei dem Unfall 17 Personen verletzt.

Bereits im März war diese Art der Stadtrundfahrt vorübergehend eingestellt worden, schon damals war ein baugleiches Fahrzeug (die Ursprungskonstruktion hat mehr als 60 Jahre auf dem Buckel) im Liverpooler Hafen gesunken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.