Pattaramon Chanbua mit Baby Gammy.

© APA/EPA/RUNGROJ YONGRIT

Leihmutter-Skandal
01/20/2015

Baby Gammy nun Australier

Die thailändische Leihmutter beantragte die Staatsbürgerschaft zum Schutz des Kindes mit Downsyndrom.

Das von einem australischen Ehepaar bei einer Leihmutter in Thailand in Stich gelassene Baby Gammy hat nach Medienberichten die australischen Staatsbürgerschaft bekommen. Die thailändische Leihmutter habe dies zum Schutz des Kindes beantragt, berichtete der Sender ABC am Dienstag. Gammy hat Downsyndrom. Er wurde zusammen mit einer Zwillingsschwester im Dezember 2013 geboren.

Die Leiheltern nahmen nur das gesunde Mädchen mit nach Australien. Der Fall löste im August vergangenen Jahr weltweite Empörung aus. Wie sich herausstellte, war der 56 Jahre alte biologische Vater schon einmal wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.