Chronik | Welt
22.03.2018

Lawinenabgang in Südtirol: Österreicherin verstorben

Ein abgegangenes Schneebrett auf der Königsspitze forderte nun sein drittes Todesopfer.

Der Lawinenabgang auf der Königsspitze im Südtiroler Ortlergebiet hat am Donnerstag ein drittes Todesopfer gefordert. Eine ebenfalls verschüttete 31-jährige Österreicherin ist im Krankenhaus in Trient ihren schweren Verletzungen erlegen. Dies berichtete die Internet-Plattform "Südtirol Online". Die Skitourengeherin war unter Reanimation ins Krankenhaus geflogen worden.

Rettungskräfte hatten zuvor noch an Ort und Stelle versucht, sie wiederzubeleben. Die beiden anderen Tourengeher konnten nur mehr tot aus den Schneemassen geborgen werden. Bei ihnen soll es sich laut dem Bericht ebenfalls um zwei Österreicher im Alter von 49 und 27 Jahren handeln.