© Youtube

Russland
07/29/2013

Karate-Lektion für Handy-Dieb

Junge Frau beweist "Trittfestigkeit"

Wem wurde nicht schon mal das Fahrrad, das Handy, oder die Geldbörse gestohlen? Und wer hat sich danach nicht gewünscht, den Dieb in die Hände zu bekommen, um mit ihm/ihr mal Tacheles zu reden? Doch Vorsicht, auch wenn einem der Gallensaft aus den Ohren quillt, weil man nach der Ubahn-Fahrt beim Griff zur Geldbörse ins Leere fährt, von Selbstjustiz ist entschieden abzuraten! Denn erstens besteht dabei immer Gefahr für Leib und Leben und zweitens ist man nicht zwangsläufig im Recht, nur weil man sich im Recht fühlt. Das Gewaltmonopol hat in Österreich der Staat – und das ist gut so!

Trotzdem werden einige frisch Bestohlene dieses Video mit gewisser Genugtuung betrachten. Zu sehen ist ein vermeintlicher Raubversuch in einer russischen UBahn-Unterführung, festgehalten von einer Überwachungskamera. Ein junge Frau schreibt eine SMS, ein Mann kommt die Stiegen herunter. Was dann folgt, stammt aus der Abteilung „Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!“, Karate-Kampfkunst inklusive. Fake oder nicht, dieses Video zeigt exemplarisch, wie sich eine Frau gegenüber einem männlichen Angreifer beherzt zur Wehr setzen kann – denn alle Männer haben ihre Achillesferse an der selben Stelle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.