© epa pool/Mata

USA
06/21/2016

Jackson: Fotos von nackten Kindern und gefolterten Tieren

Ermittlungsakten stammen von einer Razzia aus dem Jahr 2003 und zeigen ein schockierendes Bild des Pop-Stars.

Laut US-Webmagazin Radar Online wurden bei Michael Jackson Fotos nackter Kinder gefunden.

Das geht aus Polizeiakten hervor, die aus dem Jahr 2003 stammen als gegen Jackson wegen Kindesmissbrauch ermittelt wurde. Aber es sind nicht nur die Kinderfotos, die ein düsteres Bild zeichnen. Auch Bilder von gefolterten Tieren sollen bei einer Razzia auf seinem Wohnsitz Neverland-Ranch gefunden worden sein. Unter anderem wird von einem schockierenden Bild berichtet, das ein Kind mit einer erschlagenen Gans zeigen soll. Dazu hätte es auch entsprechende Videos gegeben.

Allerdings erfüllen die gefundenden Bilder und Videos nicht den Tatbestand der Kinderpornographie, so ein Ermittler berichtet orf.at.

Darüber hinaus sollen Gewaltvideos, Bilder von nackten Erwachsenen und sadmasochistischen Praktiken gefunden worden sein. Im Schlafzimmer und im Badezimmer der Neverland-Ranch sollen die Ermittler auf sieben Sammlungen mit Bildern von nackten oder spärlich bekleideten Buben (im Teenageralter, teilweise aber auch jünger) gestoßen sein.

Ein Ermittler, der mit dem Fall betraut war, aber nicht näher genannt wird, sagte Radar Online laut dessen Angaben: „Die Dokumente zeigen Jackson als manipulierendes, nach Drogen und Sex verrücktes Raubtier, das Blut, sexuell explizite Fotos von Tieropfern und perversen erwachsenen Sexualpraktiken verwendete, um Kinder seinem Willen zu unterwerfen.“ Auch in den Akten schreibt ein Ermittler laut Radar Online, dass nach seiner Erfahrung derartige Bilder von Pädophilen verwendet werden, um die Hemmschwelle der Kinder zu senken und sie gefügig zu machen.

Jackson hatte einen perversen sexuellen Appetit, und diese Fotos zeigen seine sadistische Seite, die niemand richtig kannte“, so die anonyme Quelle. Insgesamt soll Jackson rund „200 Millionen Dollar Schweigegeld“ an Familien von Jugendlichen gezahlt haben, um die Anschuldigungen gegen ihn zurückzuziehen, berichtet Radar Online weiter.

Jackson war vier Jahre vor seinem Tod wegen Kindesmissbrauch in sieben Fällen und Weitergabe von Rauschmittel an Minderjährige angeklagt und freigesprochen worden. Michael Jackson starb am 25. Juni 2009 an einer Überdosis Propofol.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.