Chronik | Welt
27.03.2018

Istanbul: Mann von Rolltreppe verschluckt

Das Video von einem Mann, der in Istanbul von einer Rolltreppe in die Dunkelheit gezogen wurde, geht um die Welt.

Man stelle sich das einmal vor: Auf dem Weg zur Arbeit betritt man in der U-Bahn-Station die Rolltreppe, um nach unten zu fahren. Da öffnet sich plötzlich der Boden unter den Füßen, man wird förmlich unter die Rolltreppe gezogen und verschwindet. 

Was wie ein schlechter Film klingt, ist Mehmet E. in der Station Ayazaga in Istanbul tatsächlich passiert.

Passanten, die E. retten wollten, konnten nur hilflos in die Tiefen Blicken.

Doch es kam noch schlimmer: Die zur Hilfe gerufene Feuerwehr brauchte mehr als eine Stunde, um den Mann wieder an die Oberfläche zu holen. Er wurde leicht verletzt.