© Deleted - 611907

Gran Canaria
03/27/2014

Verwirrung um möglichen Flugzeugabsturz

Falscher Alarm: Der Katastrophenschutz meldete einen Flugzeugabsturz unweit von Gran Canaria.

Falscher Alarm um einen vermeintlichen Flugzeugabsturz: Ein Passagierflugzeug sei bei der spanischen Ferieninsel Gran Canaria ins Meer gestürzt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Efe am Donnerstag unter Berufung auf die Rettungsdienste. Die Flugbehörde AENA indes reagierte postwendend mit dem Dementi - die sei eine Falschmeldung der Efe.

Was genau passiert ist, ist noch nicht ganz klar. Der wahrscheinliche Grund für die Verwirrung: Offenbar wurde ein Boot mit einem Flugzeug verwechselt, von weitem seien sich die beiden Objekte ähnlich. Mitarbeiter hätten ein Schiff auf dem Meer irrtümlich für eine abgestürzte Maschine gehalten, teilte der Katastrophenschutz mit; das Schiff war in der Nähe des Flughafens in Seenot geraten.

Auf Twitter kursiert ein Bild des vermeintlichen Flugzeuges:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.