Eine unfassbare Bluttat dürfte sich in Moskau abgespielt haben.

© Deleted - 1231326

Russland
02/29/2016

Frau schockiert mit abgeschnittenem Kinderkopf

Laut Medienberichten soll eine Nanny ihren Schützling getötet und sich als Terroristin deklariert haben.

In der russischen Hauptstadt Moskau wurde eine Kinderfrau festgenommen, die ihren kleinen Schützling enthauptet haben soll. Die Leiche eines drei bis vier Jahre alten Mädchens sei am Montag nach einem Brand in einer Wohnung in Moskau entdeckt worden, teilte das Ermittlungskomitee der Hauptstadt mit. Das Kind habe Spuren einer gewaltsamen Tötung aufgewiesen.

"Der Kopf war abgetrennt. Nach ersten Erkenntnissen nahm die Frau ihn mit", zitierte die Nachrichtenagentur Tass aus Polizeikreisen. Laut dem Ermittlungskomitee hatte die Kinderfrau gewartet, bis die Eltern des Mädchens die Wohnung mit dem älteren Geschwisterkind verließen. Dann habe sie das Mädchen getötet, die Wohnung angezündet und sei geflohen.

Terroristischer Hintergrund unklar

Der Fernsehsender Lifenews berichtete, die Polizei habe die Frau festgenommen. Sie habe den Kopf des Kindes in einem Plastiksackerl bei sich getragen. Nach Angaben des Ermittlungskomitees soll die Frau psychiatrisch untersucht werden. Laut internationalen Medienberichten schrie sie "Allahu Akbar" und drohte, sich in die Luft zu sprengen. Ein terroristischer Hintergrund der Tat konnte bisher nicht bestätigt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.