Chronik | Welt
18.06.2018

Bus raste in den Niederlanden in Festival-Besucher: Ein Toter

Drei Schwerverletzte beim "Pinkpop" in Landgraaf nahe der deutschen Grenze.

In den Niederlanden ist ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei einen Menschen getötet. Drei weitere Menschen wurden bei dem Vorfall beim Pinkpop-Festival in Landgraaf nahe der deutschen Grenze schwer verletzt, wie die niederländische Polizei am Montag mitteilte. Der Fahrer des Lieferwagens flüchtete und wird gesucht.

Unklar sei noch, ob es sich um einen Unfall handelte oder um Absicht.

Der Lieferwagen hatte die Fußgänger den Angaben zufolge am Montag in der Früh auf einer Straße in der Nähe eines zum Festival gehörenden Campingplatzes überfahren. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Straße wurde von der Polizei für die Ermittlungen gesperrt.

Zum Pinkpop-Festival, bei dem unter anderem Pearl Jam, die Foo Fighters und Bruno Mars spielten, kamen nach Angaben der Veranstalter am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 67.000 Besucher.