Romario de Souza

© APA/AFP/YASUYOSHI CHIBA

Brasilien
06/21/2016

Ex-Fußballer Romario will Bürgermeister von Rio werden

Der einstige Stürmer des FC Barcelona ist schon seit längerem in der PSB-Partei aktiv.

Der frühere brasilianische Fußball-Star Romário de Souza Faria will Bürgermeister von Rio de Janeiro werden. Der 50-Jährige kündigte am Montagabend (Ortszeit) seine Kandidatur für den Posten in seiner Heimatstadt an.

Der Ex-Stürmerstar des FC Barcelona ist seit langem politisch aktiv. Als Mitglied der Sozialistischen Partei PSB vertritt er zurzeit den Bundesstaat Rio im Senat.
Romário präsentierte sich bei der Vorstellung seiner Bürgermeister-Kandidatur als saubere Alternative zu korrupten Politikern. „Als ich 2014 Senatskandidat wurde, kritisierten viele meine fehlende Erfahrung“, zitierte ihn das Portal „G1“. Das aktuelle Panorama zeige aber, dass die erfahrensten Politiker im Gefängnis seien. Das sei nicht die Erfahrung, die er machen wolle.

Der Weltfußballer von 1994 war zwischen 2011 und 2015 Mitglied der Abgeordnetenkammer Brasiliens, bevor er zum Senator gewählt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.