Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg.

© dpa/Boris Roessler

Tebartz-van Elst
03/26/2014

"Protzbischof" kehrt nicht nach Limburg zurück

Der Beschluss von Papst ist laut Medienberichten nun offiziell - Tebartz-van Elst verliert sein Bistum.

Der suspendierte deutsche Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wird nicht in sein Bistum zurückkehren. Das berichteten der katholische Nachrichtendienst kath.net sowie die Wochenzeitung Zeit am Mittwoch auf ihren Websites. Nach Informationen der Zeit wird der Beschluss zu Mittag in Rom verkündet.

Papst Franziskus hatte Tebartz-van Elst Ende Oktober die Führung seiner Amtsgeschäfte entzogen, nachdem dieser wochenlang wegen der hohen Baukosten für den neuen Bischofssitz unter Beschuss gestanden war. Entscheidend für den Beschluss des Papstes sei nicht allein der Prüfbericht zu den hohen Kosten für den Neubau des Limburger Bischofssitzes gewesen, auch das verlorene Vertrauen der Gläubigen vor Ort habe die Entscheidung beeinflusst, heißt es. Am Nachmittag wird eine Presseeklärung erwartet.

Der Bischof im Porträt

FILE GERMANY RELIGION BISHOP

Franz-Peter Tebartz-van Elst

Franz-Peter Tebartz-van Elst

Franz-Peter Tebartz-van Elst

GERMANY CRIME

Bistum Limburg weist neue Vorwuerfe gegen Tebartz-

Dark clouds hang over the residence of Franz-Peter…

GERMANY BISHOP RESIDENCE

FILE GERMANY RELIGION BISHOP

FILE GERMANY CHURCHES BLING BISHOP

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.