Papst Franziskus

© Deleted - 1462998

Argentinien
08/19/2014

Verwandte von Papst Franziskus bei Unfall gestorben

Der Papst hat drei Familienangehörige bei einem Autounfall am Dienstag verloren: "Tief traurig."

Drei Verwandte von Papst Franziskus sind bei einem Unfall in Córdoba, Argentinien, am Dienstagmorgen gestorben. Es handle sich um zwei Kinder, Großneffen des Papstes, und deren Mutter, schreiben die Agentur AFP und argentinische Medien. Sie soll auf der Autobahn ins Schleudern gekommen sein und folgend die Kontrolle über den Wagen verloren haben.

Auch ihr Mann, der Neffe Horacio Bergoglio, sei im Auto gewesen und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Er ist der Sohn eines bereits verstorbenen Bruders des Papstes, Alberto Bergoglio.

Papst "tief traurig"

Das Kirchenoberhaupt sei bereits über den Unfall informiert worden und "tief traurig", erklärte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag. "Der Papst bittet alle, die seinen Schmerz teilen, sich ihm im Gebet anzuschließen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.