Mit einer Tomatenschlacht haben Hunderte Niederländer am Sonntag gegen das russische Importverbot für westliche Agrarerzeugnisse protestiert.

© APA/EPA/PIROSCHKA VAN DE WOUW

Amsterdam
09/14/2014

Tomatenschlacht gegen russisches Importverbot

1.500 Niederländer bewarfen sich mit 200.000 Tomaten. Der Erlös kommt Gemüseproduzenten zugute, die unter dem von Russland verhängten Importstopp leiden.

von Daniela Wahl

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.