Vor knapp einer Woche forderte ein Flugunfall in der Region Tote

© APA/AFP/Digital/RYAN SINKEY

Chronik Welt
05/21/2019

Zweites tödliches Flugzeugunglück in Alaska binnen einer Woche

Zwei Insassen starben beim Absturz ihres Wasserflugzeugs. Warum es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar.

Knapp eine Woche nach der Kollision zweier Wasserflugzeuge im Südosten Alaskas ist in der gleichen Region ein weiteres Wasserflugzeug abgestürzt. Bei dem Unglück am Montag nahe der Ortschaft Ketchikan kamen nach Angaben der örtlichen Behörden der Pilot und sein einziger Passagier ums Leben. Die Gründe für den Absturz waren zunächst unklar.

Sechs Tote

Die Unglücksmaschine gehörte der Fluglinie Tuquan Air. Ihr gehörte auch eines der beiden Wasserflugzeuge, die am vergangenen Dienstag miteinander zusammengestoßen waren. Damals starben sechs Menschen. Beide Flugzeuge hatten Gäste eines Kreuzfahrtschiffs an Bord, die einen Rundflug gebucht hatten.

Ketchikan ist eine beliebte Station für Kreuzfahrtschiffe auf dem Weg entlang der Küste im Süden von Alaska. Zahlreiche Unternehmen bieten Ausflüge in die Gegend mit ihren Fjorden und dichten Wäldern an; bei vielen dieser Touren stehen auch Landungen mit dem Wasserflugzeug auf dem Programm.