© EPA/PAULO CUNHA

Chronik Welt
07/31/2020

Zugsunglück in Portugal: Todesopfer und zahlreiche Verletzte

Ein Hochgeschwindigkeitszug ist mit einem Wartungswagen zusammengeprallt. Es soll zwei Tote und mindestens 35 Verletzte geben.

Bei einem Zugsunglück im Zentrum Portugals sind am Freitag zwei Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt. Es gebe mindestens 35 Verletzte, teilten die Behörden in Coimbra mit. Dort in der Nähe sei ein Hochgeschwindigkeitszug mit einem Wartungswagen zusammengeprallt.

Ein Sprecher der nationalen Hilfskräfte sagte, es seien zwei Rettungshubschrauber und mehr als 160 Hilfskräfte, darunter Feuerwehrleute, am Unfallort. An Bord des Zuges seien 240 Passagiere gewesen. Von den Verletzten hätten 30 leichtere Blessuren erlitten, fünf seien schwer verletzt worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.