© FREMD/Deutsch Gerhard

Chronik Welt

Waran verletzt australisches Paar schwer

Angriffe der bis zu zwei Meter großen Tiere sind äußerst selten. Mann und Frau wollten ihren Hund gegen Riesenechse verteidigen.

08/16/2019, 05:53 AM

Bei einer Waran-Attacke in Australien ist ein älteres Paar verletzt worden. Die Riesenechse griff im Bundesstaat Queensland zunächst den Hund des Paares an, wie eine Sprecherin der Rettungskräfte am Freitag sagte. Als der Mann und die Frau ihr Haustier retten wollten, wurden sie von dem Waran gekratzt und gebissen.

Der über 70 Jahre alte Mann erlitt "schwere Verletzungen" an Armen und Beinen, wie die Sprecherin sagte. Er musste in eine Klinik geflogen werden. Die Frau kam mit einer Fußverletzung ins Krankenhaus. "Die Patienten hatten Glück, dass sie nicht noch schwerer verletzt wurden", sagte die Sprecherin. "Warane können ziemlich wild sein."

Weniger Glück hatte der Hund des Paares: Er überlebte den Angriff laut dem Sender ABC nicht.

Warane können zwei Meter groß werden, auch wenn die meisten Arten deutlich kleiner sind. Sie haben scharfe Zähne und Krallen. Waran-Attacken gegen Menschen sind in Australien selten.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Waran verletzt australisches Paar schwer | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat