A suspected new mural by artist Banksy is pictured in Marsh Lane in Bristol

© REUTERS / REBECCA NADEN

Chronik Welt
02/14/2020

War es Banksy? Neues Werk in Bristol, der Heimatstadt des Künstlers

Zum Valentin taucht in der südenglischen Stadt ein neues Street-Art-Werk auf: Ein Mädchen mit einer Steinschleuder.

Zunächst war noch unklar, ob es sich um ein Kunstwerk des Street-Art-Phantoms Banksy handelt. In Bristol, das als die Heimatstadt des Künstlers gilt, über dessen Identität nur Mutmaßungen gibt, wurde eine Mauer in seinem unverkennbaren Stil bemalt. 

An der Marsh Lane im Nordosten der Stadt ziert jetzt ein Mädchen mit einer Steinschleuder eine Hauswand. Schräg darüber ein roter Farbklecks aus Blumen. 

Auf dem Instagram-Account, mit dem sich Banksy normalerweise zu seinen Werken bekennt, wurde das Foto in der Nacht hochgeladen. Ohne Kommentar. Am Freitagvormittag hatte er rund 800.000 Likes. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Viele vermuteten wegen des Datums (14. Feburar) Valentinsgrüße des Unbekannten. Die lokale Bevölkerung freut sich jedenfalls über ein weiteres Banksy-Werk in Bristol. Denn der Pullfaktor für Touristen ist groß. 

Banksys Identität gibt bis heute Rätsel auf. Bekannt ist nur, dass er aus der englischen Stadt Bristol stammt und Ende der 90er-Jahre nach London kam. Einen Namen machte er sich mit gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.