© APA/AFP/JORGE GUERRERO

Chronik Welt
01/19/2019

UNHCR berichtet von Schiffbruch mit 53 toten Migranten

Unglück ereignete sich im westlichen Mittelmeer.

Das UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) hat am Samstag von einem weiteren Schiffbruch mit 53 Toten im westlichen Mittelmeer berichtet. Eine Person überlebte und wurde nach 24 Stunden im Wasser von einem Fischerboot gerettet. Der Überlebende wurde in Marokko medizinisch behandelt, berichtete das Flüchtlingshochkommissariat.

Der Schiffbruch habe sich in den vergangenen Tagen ereignet, berichtete das UNHCR, das sich auf Quellen von NGOs bezog. In den vergangenen Tagen hatten marokkanische und spanische Schiffe nach Vermissten versucht, aber ohne Ergebnis. "Man darf nicht erlauben, dass sich weiterhin Tragödien dieser Art im Mittelmeer ereignen", so das UNHCR.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.