Seismograph

© Getty Images/kickers/Istockphoto.com

Chronik Welt
01/28/2020

Tsunami-Warnung nach Erdbeben der Stärke 7,7 in der Karibik

Das Beben zwischen Kuba und Jamaika könnte "gefährliche Tsunamiwellen" auslösen, teilte ein Warnzentrum mit.

Nach einem Erdbeben der Stärke 7,7 in der Karibik ist eine Tsunami-Warnung ausgerufen worden. Das Beben ereignete sich am Dienstag zwischen Kuba und Jamaika, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Das Pazifik-Tsunami-Warnzentrum erklärte, es seien "gefährliche Tsunamiwellen" im Umkreis von 300 Kilometern möglich.

Laut US-Experten lag das Epizentrum 117 Kilometer nordwestlich von Lucea in einer Tiefe von zehn Kilometern an. Das US-Tsunami-Warnzentrum gab eine Warnung für Jamaika, Kuba,
Belize, Honduras, Mexiko und die Caymaninseln heraus und sprach von einer bis zu einem Meter hohen Flutwelle.

Der Katastrophenschutz der Caymaninseln rief die Bevölkerung in Küsten- und tiefer gelegenen Regionen auf, vorsichtshalber höheres Gelände aufzusuchen. Meldungen über Schäden oder Verletzte lagen zunächst nicht vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.