© APA/dpa/Sven Hoppe

Chronik Welt
08/17/2020

Teststation in Bayern: Corona-Tester hatte selbst Corona

Der Mann testete Reiserückkehrer auf Corona. Mehrere Kontaktpersonen mussten in Quarantäne.

Eine traurige Serie nimmt ihren Lauf: 44.000 Testergebnisse hat Bayerns Gesundheitsministerium nicht übermittelt. Das wurde vergangene Woche publik. 900 bis 1000 positive Corona-Befunde wurden deshalb nicht übermittelt, 46 Resultate kann Bayern immer noch nicht zuordnen.

Jetzt die nächste Panne an einer Corona-Teststation: Ein Mitarbeiter des Dienstleisters Eurofins, der Corona-Tests für Reiserückkehrer an Autobahnraststätten vornimmt, ist nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks positiv auf das Virus getestet worden. Der Sender beruft sich auf das örtliche Gesundheitsamt. 40 Kontaktpersonen, darunter Ehrenamtliche von Rotem Kreuz, Malteser Hilfsdienst und Technischem Hilfswerk, seien deshalb in Quarantäne, hieß es am Montag.

Der Kontakt zwischen dem Eurofins-Mitarbeiter und den Ehrenamtlichen habe bei der Übergabe der Teststation Donautal-Ost an der A3 bei Passau stattgefunden.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.