Chronik | Welt
22.08.2018

Stromausfälle in Athen: Dutzende blieben in Aufzügen stecken

Ursache offenbar ein Kurzschluss in Stromverteiler-Station.

In weiten Teilen der griechischen Hauptstadt Athen ist am Mittwoch vorübergehend der Strom ausgefallen. Die Feuerwehr rückte etwa 90 Mal aus, um in Aufzügen steckengebliebene Menschen zu befreien. Auf zahlreichen Straßen entstanden wegen des Ausfalls der Ampeln, riesige Staus. Auf einer der drei U-Bahn-Linien wurde auf einem großen Teil der Verkehr eingestellt, berichtete das Staatsfernsehen ERT.

Ursache des Problems war offenbar ein Kurzschluss einer Stromverteiler-Station im Osten Athens. Der Strom sollte stufenweise bis Mittwochnachmittag wiederhergestellt werden, teilten die Behörden mit.