© APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI / LOUISA GOULIAMAKI

Chronik Welt

Schwierigkeiten für Griechenland-Urlauber: Seeleute streiken

Fähren in der Ägäis am Mittwoch nicht ausgelaufen. Lohnerhöhungen gefordert.

07/03/2019, 10:59 AM

Tausende Urlauber in Griechenland sind am Mittwoch von einem Streik in der Ägäis betroffen. Die Fähren liefen deshalb nicht aus. Der Streik sollte Donnerstagfrüh beendet sein. Er könnte aber auch verlängert werden, sagte Antonis Dalakogiorgos, Mitglied des Vorstandes der Gewerkschaft der Seeleute (PNO), im Rundfunk.

Dutzende griechische Inseln, die keinen Flughafen haben, bleiben damit praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Darunter sind die unter Touristen beliebten Inseln Folegandros, Skopelos und Patmos. Die Hafenpolizei rechnete aber nicht mit größeren Zahlen gestrandeter Touristen: Die Reedereien hatten die Reisenden schon vorige Woche informiert und vorsichtshalber keine Tickets für Mittwoch ausgegeben.

Die Seeleute fordern Lohnerhöhungen von mehr als zwei Prozent. Zudem protestieren sie gegen die Unterbesetzung der Besatzungen der Fähren. Der Reederverband erklärte, mehr als zwei Prozent Lohnerhöhung könnten seine Mitglieder nicht geben.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Schwierigkeiten für Griechenland-Urlauber: Seeleute streiken | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat