© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Chronik Welt
06/15/2019

Schweize: Starke Unwetter, eine Tote in Genf

Eine Frau starb bei einem Bootsunfall. Das Gelände des Greenfield Festivals in Interlaken musste evakuiert werden.

Ein Unwetter mit heftigem Sturm und Starkregen sowie vereinzelt Hagel ist am Samstagnachmittag und Abend über die West- und Zentralschweiz gefegt. In Genf wurden Bäume ausgerissen und eine Frau starb bei einem Bootsunfall.

In Spiez (Kanton Bern) hagelte es größere Körner. Das Gelände des Greenfield Festivals in Interlaken (Bern) wurde vorsorglich evakuiert, zwei Rock-Konzerte wurden abgesagt.

In Genf hatte die Feuerwehr nach eigenen Angaben alle Hände voll zu tun, Bäume wegzuräumen, die auf Autodächer gestürzt waren oder überflutete Keller zu leeren. Ein kräftiger Sturm fegte den Genfersee entlang Richtung Freiburg und Neuenburger Jura, teilweise mit mehr als 110 Kilometern pro Stunde, wie Meteoschweiz mitteilte. Auch für Luzern wurde eine Wetterwarnung ausgegeben. Im Laufe des Samstagabends beruhigte sich die Situation vielerorts bereits wieder.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.